Manga-Tipp: I Am a Hero in Nagasaki

Artikel teilen
4.10.2018

Manga-Tipp: I Am a Hero in Nagasaki

Yamada hat die Schule abgebrochen und streunt nun ziellos in der Gegend herum. Nun, ganz ohne Ziel ist er nicht, denn er träumt davon, die Insel Gunkan zu besuchen. Mit dieser Insel verbindet er wertvolle Erinnerungen. Er hofft, auf dieser ehemaligen Industrieinsel endlich seine Ruhe vor dem Rest der Welt zu finden. Yamada hat das Vertrauen in die Menschen verloren und sieht in ihnen nur noch das Schlechte. Das Gesicht jedes Menschen, dem Yamada begegnet, verzerrt sich vor seinem inneren Auge zu einer furchteinflößenden Fratze. Schwierig wird das Ganze, als die Fratzen nicht wieder verschwinden wollen.

Die Zombieapokalypse soll in Tokio ausgebrochen sein und jeder, der von ihnen gebissen wurde, soll sich in ein blutrünstiges Monster verwandelt haben. In Nagasaki wähnt man sich jedoch in Sicherheit. Zu Unrecht, denn die todbringende Plage breitet sich auch in Nagasaki immer weiter aus. Es geht ums nackte Überleben und Yamada findet sich plötzlich an der Seite von Aya Nirei, der Bogenschützenkönigin aus seiner ehemaligen Schule. Sie will für ihn ein Hero sein und ihn beschützen, doch Yamada misstraut ihr. Als die Zombieangriffe überhand nehmen, bleibt den beiden nur noch die Möglichkeit, sich einer Gruppe Überlebender unter der Führung des widerlichen Kagawa anzuschließen…

 

"I Am a Hero in Nagasaki" ist ein Spin-off-Manga zu Kengo Hanazawas "I Am a Hero". In der Originalgeschichte geht es um den Ausbruch der Zombieplage und den Aufstieg der Heroes, die sich dem drohenden Untergang der Zivilisation entgegenstellen. Der Spin-off erzählt eine überzeugende Endzeit-Story, voller Gefahren, menschlicher Schwäche und seltsamen Utopien, die sehr schnell in Wahnsinn ausufern. Es geht um den Unterschied zwischen Gut und Böse in einer Zeit, in der Werte und tugendhaftes Verhalten rar gesät sind. Was ist der Unterschied zwischen einem Hero und einem Mörder und spielt das überhaupt noch eine Rolle? Wir begleiten Yamada auf einer Reise durch eine Welt, die ihn im Stich gelassen hat. Er muss es schaffen, mit seiner Vergangenheit abzuschließen und seinen Platz in einer neuen, gefährlicheren Welt finden.

Kengo Hanazawas Zeichenstil ist überraschend direkt, rücksichtslos und geradezu verstörend. Trotz viel Blut und nackter Haut schafft der Mangaka den riskanten Spagat zwischen Ekel und Humor. Gut platzierte Geschmacklosigkeiten unterstreichen den verrohenden Charakter der Gesellschaft unter dem Druck der Zombiapokalypse. Die Geschichte veranschaulicht den tiefsten der menschlichen Triebe, den unbedingten Willen, zu überleben.     

 

Du willst den Zombies zeigen wo der Hammer hängt? Dann werde jetzt zum Hero und erfahre, ob Yamada der Zombie-Bedrohung gewachsen ist.

Jetzt mehr erfahren! 

 

Wir sind immer auf der Suche nach tollen neuen Manga-Titeln, die uns zum Lachen, Staunen und Weinen bringen. Hier geht’s zu unseren ganz persönlichen Manga-Tipps!

 

ROCK - THE CLOCKWORK WORLD

Sacrifice to the King of Beasts

The Case Study of Vanitas

Requiem of the Rose King

The Promised Neverland

Anonymous Noise

Kleine Katze Chi

Takane & Hana

Die Walkinder

​Black Butler

Splatoon

 

 

Wir sind die Community von Zeichnern für Zeichner! Bei uns versammeln sich alle Mangaka, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene. Zeichnen lernen und Manga zeichnen macht in Gesellschaft schließlich doppelt Spaß!